Livestreaming ist gekommen, um zu bleiben!

Spätestens seit Beginn der Coronapandemie und den damit einhergehenden Restriktionen wie Social Distancing ist die Videokommunikation im Daily Business der Unternehmen angekommen. War das Thema Video zunächst komplettes Neuland für viele Betriebe, so haben sich inzwischen immer mehr Use Cases aus dem vielseitigen Medium entwickelt. Besonders die Live-Aufzeichnung großer Veranstaltungen, wie beispielsweise Townhall Meetings, sind sehr gefragt. Doch worauf müssen Sie achten, um ein erfolgreiches Livestreaming-Event auf die Beine zu stellen und mit welchen Tools kann höchste Streaming-Qualität gewährleistet werden?

Ein Livestream benötigt einiges an Planung. Die Auswahl der Location, die Anzahl der Speaker, die Internetanbindung und der Ablauf sind nur einige der Punkte, welche vorab evaluiert werden müssen. Auch die technischen Gegebenheiten sind von großer Bedeutung. Ein verlässliches Livestreaming-Tool mit interaktiven Funktionen wie der Webcast von movingimage bildet das Fundament für ein reibungsloses Steaming-Erlebnis. Bei aufwändigeren Veranstaltungen empfiehlt es sich, auf die Unterstützung einer professionellen Videoproduktionsfirma zu setzen, welche Expertise im Livestreaming hat und Sie vollumfänglich unterstützen kann.

Katrin Bouani Yonga, Marketing Director und Mark Schlossarek, Head of Videoproduktion bei movingimage, bringen Ihnen in diesem Webinar das Thema Videokommunikation näher. Lernen Sie die Vorteile von Livestreaming anhand spannender Use Cases wie dem Townhall Meeting von Volkswagen kennen.